ABA Hirm BA03, Aufschließung Hintaus

Auftraggeber: Gemeinde Hirm

Projektbeschreibung: Aufschließung einer rund 3,9 ha große Fläche im Ried „Hintaus“ zu Bauland auf. Die Abwasserentsorgung erfolgt im Mischsystem mit folgenden Anlagenteile bzw. Maßnahmen:

  • drei jeweils ca. 165 m lange Kanalstränge DN300-DN400 mit 39 Hausanschlüssen in den Aufschließungsstraßen,
  • ein Speicherkanal aus Beton-Ei-Profilrohren 800/1200mm mit einer Länge von 217,05 m mit zwei Spülbottichen,
  • ein Drosselbauwerk mit Abflussbegrenzungs-Regelungsanlage vom Typ Hydroslide VN DR400,
  • ein Regenüberfallbauwerk und
  • Anpassungsmaßnahmen am bestehenden Ortskanalnetz.

Leistungen:

  • Wasserrechtliches Einreichprojekt,
  • Rahmenprojekt für die Anpassung der Mischwasserbehandlung an den Stand der Technik,
  • Ausschreibung der Erd- und Baumeisterarbeiten sowie der maschinellen Ausrüstung,
  • örtliche Bauaufsicht,
  • Planungs- und Baustellenkoordination (BauKG) und
  • Förderungsabwicklung.