Filter

Projekt Suche

Erhebung präventiver HW-Schutzmaßnahmen in NÖ

Auftraggeber:

Auftraggeber: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Wasserwirtschaft


Leistungen:

  • Excel-Programmierung der Fragebögen,
  • Erstellung und Auswertung der Excel-Datenbank und
  • Erstellung des Berichtes und von GIS-basierten Grafiken

Projektbeschreibung:

Projektbeschreibung:

Im Jahr 2014 wurde in Niederösterreich eine landesweite Befragung aller 573 Gemeinden betreffend vorhandene und geplante Hochwasserschutz-Maßnahmen durchgeführt. Die Fragen gingen auf alle Aspekte des umfassenden Hochwasserschutzes ein: Die Ausweisung der Gefährdungsbereiche, die Kenntlichmachung und Berücksichtigung in den Flächenwidmungsplänen, den technischen Hochwasserschutz, die Zahl der gefährdeten Objekte, Gefährdungen durch Hangwasser und Grundwasser, Information der Gemeindebürger, Katastrophenschutzpläne.
Diese Erhebung bildete eine Grundlage für die Erstellung des HW-Risikomanagementplanes für das Bundesland NÖ entsprechend der EU-Hochwasserrichtlinie.
Das Büro Pieler arbeitete mit an der Konzeption der Fragebögen, die Fragebögen wurden bei uns in Excel programmiert und durch Befragungen in mehreren Gemeinden erprobt. Die Regeln für die Befragung wurden in einem Leitfaden festgelegt. Die Befragung selbst erfolgte durch eine größere Zahl gesondert beauftragter Ingenieurbüros.
Im Büro Pieler wurden die Ergebnisse in einer Excel-Datenbank gesammelt und statistisch ausgewertet. Der Bericht beinhaltet diese Ergebnisse und GIS-basierten Grafiken.