Filter

Projekt Suche

Hangwasserkarten Kapfenberg

Auftraggeber:

Auftraggeber: Stadt Kapfenberg


Leistungen:

  • GIS-Modellierung der Fließwege,
  • vereinfachte 2d-Modellierung mit FloodArea,
  • 2d-Modellierung mit Hydro AS-2d,
  • kartographische Optimierung der Pläne und
  • Evaluierung der Anwendbarkeit

Projektbeschreibung:

Projektbeschreibung:

Die „Gefahrenhinweiskarte Hangwasser“ stellt für den gesamten Siedlungsbereich der Stadt Kapfenberg die Überflutung durch Oberflächenwasser dar, die nicht aus Flüssen und Bächen entsteht. Es wurden drei verschiedene Methoden angewandt und dargestellt:
Erstens die rasch und kostengünstig durchführbare GIS-Modellierung der Fließwege, welche klassifiziert nach der Einzugsgebietsgröße dargestellt werden. Zweitens die wenig rechenintensive vereinfachte 2d-Modellierung mit dem Programm FloodArea der Fa. geomer gmbh. Drittens die detaillierte 2d-Modellierung mit Hydro_As-2d.
Der Vergleich der Ergebnisse zeigt große Übereinstimmungen. Insbesondere die beiden 2d-Modellierungen liefern sehr ähnliche Ergebnisse. Die Fließwege aus der GIS-Analyse liefern zwar keine flächigen Überflutungen, veranschaulichen aber die Wasserwege klar und deutlich. Die Stadt Kapfenberg ist mit der kombinierten Darstellung von Überflutungsflächen und Fließwegen sehr zufrieden und berücksichtigt die „Gefahrenhinweiskarte Hangwasser“ in allen Fragen der Flächenwidmung und des Baurechts.
Das Land Steiermark beabsichtigt, die Fließwege aus der GIS-Analyse flächendeckend für das gesamte Bundesland zu erstellen und im „Digitalen Atlas Steiermark“ zur Verfügung zu stellen.
Das Projekt wurde gemeinsam mit hydro::sim-consulting durchgeführt. Die Modellierung mit FloodArea erfolgte durch die geomer gmbh. Die Bearbeitung wurde 2014 abgeschlossen.
Das Projekt erhielt beim „Wasserland Steiermark Preis 2014“ den 1. Preis in der Kategorie Hochwasserschutz.