Filter

Projekt Suche

Hochwasserschutz Oslip

Auftraggeber:

Auftraggeber: Gemeinde Oslip


Leistungen:

  • hydraulische Berechnung mittels 2d-Strömungsmodell (hydro AS-2d),
  • Variantenstudie,
  • Einreichdetailprojekt inkl. Kosten-Nutzen Untersuchung und
  • Erstellung der Förderunterlagen

Projektbeschreibung:

Projektbeschreibung:

Oslip liegt am Zusammenfluss von Wulka und Nodbach im Nordburgenland. Nach Vorliegen der Abflussuntersuchung wurde unser Büro 2011 mit der Ausarbeitung eines Vorprojektes für den Schutz der Osliper Siedlungsgebiete vor bis zu 100-jährlichen Hochwasserereignissen beauftragt. Nach Abstimmung mit den zuständigen Behörden und Sachverständigen wurde ein Einreichdetailprojekt erarbeitet. Das Projekt sieht die Errichtung von linearen Hochwasserschutzmaßnahmen wie Homogendämmen und Sockelmauern im Ausmaß von knapp 2.000 lfm zum Schutz von Siedlungsgebieten und Infrastruktureinrichtungen vor. Zudem wird das bestehende Doppeltrapezprofil der Wulka auf einem Flussabschnitt von etwa 850 lfm aufgeweitet. Durch ingenieurbiologischen Maßnahmen und die Anordnung von inklinanten Steinbuhnen erfolgt eine Strukturierung des Gewässers. In einer pendelnden Niederwasserrinne werden geringe Abflüsse konzentriert, wodurch sich Abfolgen aus Prall- und Gleitufern, bzw. Kolken und Furten ergeben.